Montag, 7. Februar 2011

Materialliste für die erste Figur:

Plastilin ... Welch ein faszinierender Werkstoff!! Schon in meiner Kindheit konnte ich mich stundenlang damit beschäftigen. Später in der Schule hatte ich immer eine Handvoll Knete dabei. Irgendwie musste man sich ja die Zeit vertreiben. Und "Köpfe Kneten" war da genau das Richtige. "Modelle" 'liefen in der ''Anstalt'' ja genug herum... 

Nun gut,Schwamm drüber. Heute fangen wir bei Null an. Besorgen uns erst mal das nötige Material aus dem nächsten Bastelladen. Für den Anfang reichen da schon ein Paar Hundert Gramm einfachste Kinderknete. Wer will, kann sich auch noch so ein spezielles ''Plastikbesteck'' mitgeben lassen - für die Feinarbeiten. Augen,Zähne und Hände mach' ich übrigens aus ofenhärtender Knetmasse. Der Vorteil: Einmal gebrannt kann man diese "Fertig-Teile" problemlos immer und immer wieder verwenden. Klar,mit Plastilin geht das auch. Ist halt ein bisschen fummeliger. Selbsthärtender Ton eignet sich prima für das Herstellen der Figurenkörper. Mit  Aluminiumdraht formt man die Arme, auf die die unterschiedlichen Hände gesteckt werden können. Wer die Jungs einkleiden möchte,muss vielleicht noch was zum Stricken und Nähen besorgen. Oder einfach ein Paar alte Socken auftreiben. Ja,die kann man auch für Puppenklamotten verwenden! So,das war's eigentlich schon. Mehr braucht man für die ersten Gehversuche nicht. Jetzt kann's endlich losgehen...

Zutaten für den Anfang: 
                                            - ca. 200 g Plastilin
                                            - ca. 300 g Selbsthärtender Ton
                                            - ca. 200 g Ofenhärtende Knetmasse
                                            - ca. 1 Meter fester Aluminiumdraht
                                           
                                             - evtl. Bearbeitungswerkzeug aus Plastik
                                             - Strickzeug,Stoff oder Socken


                                            ...und natürlich jede Menge Spass am Kneten...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen